Print Friendly, PDF & Email

Die Geißel des Islam

English – German

“Und ich will ein Racheschwert über euch bringen, das meinen Bund rächen soll…” (3. Mose 26:25).

Trotz der Ungeheuerlichkeit der Ereignisse, die auf Erden geschehen, scheint der Westen seine Stunde der Heimsuchung nicht zu erkennen. Besonders die Namenschristenheit befindet sich in einer Art Benommenheit in der sie die Zeichen der Zeit, die mit aller Macht auf sie einstürzen, nicht erkennen kann. Warum ist sie so blind, so unempfindlich gegenüber der teuflischen Gefahr die ihr ins Angesicht starrt? Warum kann sie das Offensichtliche nicht sehen? Die Antwort ist die Sünde. Sünde macht unempfindlich, blind, taub und tötet ab. Um genauer zu sein, mehr als eine Milliarde Menschen haben den Namen des Herrn Jesus Christus in Eitelkeit angerufen. Sie haben beteuert an Ihn zu glauben, Ihn zu lieben und anzubeten, aber ihre Herzen sind ferne von Ihm und es kümmert sie nicht.

Heuchelei bedeckt sie wie ein riesiger Mantel, von Kopf bis Fuß

Rund um den Erdball, wo immer der Name Jesu Christi angerufen wird, wird jede erdenkliche Sünde praktiziert. Die schlimmsten Übertreter sind die, die am religiösesten sind, die eher „Frömmeren“. Je religiöser sie sind, desto schlimmer sind sie. Heuchelei bedeckt sie wie ein riesiger Mantel, von Kopf bis Fuß. Sie sündigen in jeder erdenklicher Weise, in ihren Gedanken und ihren Herzen, wenn nicht sogar im Fleisch, Ehebruch, Unzucht, Homosexualität, Pädophilie, sexuelle Perversionen jeder Art, Lügen, Betrug, Diebstahl, Gotteslästerung, Drogen, Trunkenheit, Tyrannei, Mord, Völkermord, Erpressung, Zerstörung, Götzendienst, Unreinheit und jede erdenkliche Gesetzlosigkeit. Sie behaupten ihre Sünden seien „unter dem Blut“ bedeckt, vergeben von Gott weil Christus am Kreuz für sie starb. Anstatt „lasst uns essen und trinken, denn morgen sterben wir,” ist ihre Losung „lasst uns essen und trinken und alles tun wozu wir lustig sind, die Rechnung ist beglichen und wir werden ewig leben.“ Die erste Losung war schlimm genug, letztere ist noch schlimmer.

Wir haben die Zerstörung New Orleans und der umliegenden Gegenden vor kurzem gesehen, sie geschah wegen der Verbrechen und der Ausschweifungen ermutigt und gutgeheißen von Amerika und der Welt. Siehe da, das gottlose Mardi Gras wird weiterhin gefeiert. Werden sie je dazu lernen? Offensichtlich tun sie das nicht. Aber wer tut das? Während ich schreibe, hält die Welt die Olympischen Spiele in Italien, in Turin, ab. Hier wird das Fleisch gefeiert und verherrlicht. Nun, jemand kann superschnell mit Skiern von einer Schanze springen, über die Köpfe aller. Na und? Man verbringt seine Jugend damit dafür zu trainieren und ein paar Jahre später ist man dazu nicht mehr fähig.

Während man der schnellste, oder der stärkste, oder der besttrainierte ist, zeichnet man sich dadurch mit den Tugenden aus, die Gott wichtig sind? Goliath war ein gigantischer Krieger, der die ganze Armee der Israeliten in Furcht versetzte. Was hat es gebracht? War David ebenso groß und stark? Davids Stärke war sein Glaube an Gott, seine Sehnsucht nach Gerechtigkeit. Seine göttlichen Kräfte überwanden die Kräfte des Fleisches. Goliath, der mächtige Olympionike, biss ins Gras. Jesus Christus, der Messias, der Retter der Welt wurde bekannt als „Sohn Davids“.

Während die Olympischen Spiele eine Zurschaustellung fleischlicher, irdischer Stärke und Fertigkeit sind, geht es Gott um aufrichtigen Glauben und Heiligkeit. Sind die Olympischen Spiele besser als Mardi Gras? Sind nicht beide Werke des Fleisches, die nach dem Wort Gottes Feindschaft gegen Gott bedeuten? Wie kommt es, dass die Welt so versessen darauf ist und hunderte Millionen Dollar und Stunden der Kraftanstrengung aufwendet um zu protzen, wo es Millionen Bedürftiger gibt die verhungern, Obdachlose und Millionen Infizierte die an AIDS sterben? Warum ist der Welt eine Rekordzeit beim 100m-Lauf wichtiger als Mitmenschen zu helfen? Was erreicht man damit?

Wie viele andere Aktivitäten in Amerika werden von Gott gering geschätzt

Des Weiteren, sind die Bewertungen der Leistungen wahr und gerecht? Was ist fairer Wettstreit? Man kann betrügen und damit durchkommen, Medaillen gewinnen ohne wahre Leistung? Kann jemand sicher sein, dass die Gewinner fair und ehrlich sind? Selbst wenn sie nicht betrügen, wie sieht es mit ihrer Einstellung aus? Können wir sagen, wer die bessere Einstellung hatte, von der wir heuchlerisch behaupten, sie sei wichtiger? Werden Medaillen  vergeben für die richtige Einstellung und Glauben, ohne den, so sagt die Bibel, es unmöglich ist Gott zu gefallen?

Was ist fair? Die Menschen haben aufgrund nicht beeinflussbarer Lebensumstände und Bedingungen unterschiedliche Grundlagen. Was ist mit der Rasse? Sind Schwarze in bestimmten physischen Fähigkeiten nicht überlegen und bringen deswegen auch bessere Leistungen in vielen Sportarten? Wie kann es dann fair sein, einen Weißen gegen einen Schwarzen antreten zu lassen? Wie oft sieht man einen weißen Weltmeister im Boxen oder Sprinten? Was ist fair?

Könnte es seindass Israel, Gottes auserwähltes Volk, in München von Ihm gezüchtigt wurde, mehr als andere Völker, weil Gott keinen Gefallen daran hat, dass Israel an den heidnischen Aktivitäten teilnimmt? Könnte es sein, dass Gott sehr viel bessere Dinge für sie bereithält anstatt die Wege der Weltmenschen nachzuahmen? Sicherlich!

Während man im Sport betrügen kann, kann man nicht im Glauben betrügen. Glaube bringt die Früchte entsprechend seiner Stärke hervor. Der Geist und die Werke der Olympischen Spiele sind Gott ein Gräuel. Die ganze Angelegenheit ist eine Charade, eine Eitelkeit äußersten Ausmaßes. Es gibt kaum einen Unterschied zu den Ausschweifungen von Mardi Gras, eine Veranstaltung zum vermeintlichen Lobpreis Gottes, ein religiöses Ereignis nach der Machart der Katholischen Kirche und mit ihrer Billigung. Oh, wie verkommen!

Wie viele andere Aktivitäten gibt es in Amerika die von Gott gering geschätzt werden? Was ist mit den nutzlosen Monster-Truck-Veranstaltungen, Bodybuilding, Bauchstraffung, Faceliftings, Abtreibungen, Glücksspiel und Kasinos, Drogen, die Eitelkeit vieler Sportarten, die Hingabe an jegliche erdenklichen Vergnügungen, kostspielig oder auch nicht, während Millionen in Armut zugrunde gehen und es überall Krankheit und Hunger auf der Welt gibt. Was ist mit den sexuellen Perversionen in den Kirchen? Was ist mit der Korruption, dem Betrug, der Veruntreuung, dem Diebstahl und jeder Form der Täuschung in Regierungen und Unternehmen? Wie oft sieht man eine ehrliche Werbung im Fernsehen? Das ist selten.

Was ist mit all der falschen Religion, die heuchlerischen Bekenntnisse an Christus zu glauben, mit Kirchen in Seinem Namen in vielen Straßen in vielen Metropolen, Städten und Dörfern? Was ist mit all der Widerwärtigkeit im Fernsehen und im Internet? Was ist mit dem selbstgefälligen, unnützen und lächerlichem Streben in Fernsehsendungen wie American Idol, Survivor oder Fear Factor? Ist die Welt nicht verrückt? Kann Gott erlauben, dass es so bleibt? Könnte das so weitergehen, selbst wenn Gott nichts täte? Wie könnte ein System das sich selbst zerstört auf Dauer fortbestehen?

Es kommt das Gericht und die Plage Gottes, sich zügig nähernd, mörderisch.

Viele, die nicht verärgert wären wenn sie ungefragt Pornographie oder eine Anleitung zum schnellen Reichtum gesandt bekämen, schmähen uns wegen unserer Botschaft der Wahrheit und unserem Ruf nach Glauben und Gottesfurcht. Es gibt Gewalt auf jeder Seite, aus jeder Ecke und die Menschen lieben es genau So. Es nicht anders, als es in den Tagen Noahs war. Das Wort „Gewalt“ in Genesis hat die Bedeutung von „ungerechtem Gewinn“. Klingt das vertraut?

Es kommt des Gericht und die Plage Gottes, schnell, unbemerkt, irreführend, entschlossen, mörderisch, gnadenlos, kompromisslos, mit ungewöhnlichem Eifer, solch ein Eifer, dass jene denen er innewohnt, freudig ihr eigenes Blut vergießen würden wenn nötig, um ihr geplantes Vorhaben in die Tat umzusetzen. Sie sind ein teuflisches Volk deren Ziel nichts anderes ist als die totale Weltherrschaft. In ihrer Gedankenwelt können sie nicht verlieren. Wenn sie leben erobern und plündern sie; wenn sie sterben gehen sie in die Herrlichkeit ein, wo all ihr lüsternes Verlangen erfüllt wird … schöne Gärten, Wein, Speisen, Frauen und Gesang. Zu Lebzeiten genießen sie die Anerkennung ihrer Leute und ihrer religiöser Führer. Im Tod haben sie ihre Jungfrauen, Festgelage und ewige Seligkeit. Wie können sie verlieren? Das war ironisch gemeint.

Wie kann jemand auf der anderen Seite gewinnen? Sie fürchten um ihr Leben, ihren Komfort, ihre Rechte und Privilegien, ihnen bleiben drei Möglichkeiten: Muslim werden, ein Sklave der Muslime werden, oder sterben. Eine andere Alternative gibt es nicht.

Ach, sind ihr Gott und Prophet nicht nett, friedlich und liebend? Haben die Menschen im Westen eine Ahnung was der Koran (Qu’ran)  lehrt? Ist die islamische Religion wirklich eine Religion der Liebe und des Friedens wie Muslime behaupten? (Appendix und Islam: Neither Good nor Godly.) Lasst mich euch heute feierlich erklären, dass der Koran in vollkommener Feindschaft zur Bibel steht und alles andere als Frieden und Liebe darstellt. Verlasst euch nicht auf mein Wort. Lest ihn selbst. Der Koran setzt sich selbst in völlige Gegnerschaft zu den „Leuten der Schrift“ (die Bibel), gemeint sind Juden und Christen. Der Koran lehrt die Eroberung mit dem Schwert. Er lehrt das Brechen von Verträgen und Vereinbarungen, gebilligt von Allah, wenn die Vereinbarungen mit Ungläubigen getroffen wurden, das heißt Nicht-Muslimen; das bedeutet, wenn sie einen Vertrag mit einem schließen und man selbst seinen Verpflichtungen daraus nachgekommen ist, müssen sie ihren Teil nicht erfüllen. Wie angenehm? Aber sicher! Vor allem wenn ihr Gott es billigt. Sie gehen davon mit ihren kostenlosen Gütern und einem reinem Gewissen.

Muslime sind zur Unterwerfung oder Ausrottung der „Sabbat-Leute“ und der „Sonntag-Leute“ verpflichtet. Jeder der den Namen Christi oder des jüdischen Gottes anruft gilt den Muslimen als Ungläubiger, neben jedem anderen Nicht-Muslim, aber besonders „Christen“ und Juden. Sie sind verpflichtet sich allen Ungläubigen entgegenzusetzen und sie wenn nötig zu töten. Das haben sie vor. Es wird gesagt, „das sind die Extremisten, von denen es nur wenige gibt.“ Lasst mich als Antwort darauf fragen, „lesen sie nicht alle den gleichen Koran?“ Das tun sie, und der Koran lehrt genau die Dinge, die die Extremisten tun. Die Extremisten sind Koran-gläubiger als die „Moderaten“. Außerdem, wenn mächtige Ayatollahs und Mullahs auf diese Zeilen im Koran hinweisen, neigen die gemäßigten Jüngeren dazu ihre Pflicht zu tun und werden „Extremisten“, vor allem wegen den angeblichen Belohnungen die man ihnen anbietet oder verspricht.

Die Muslime sind hier wegen der Sünde des Westens und der Namenschristenheit

Schaut euch ihre Früchte an. Wie kommt es, wenn es so wenige „Extremisten“ gibt, dass sie überall auf der Welt in so großer Anzahl präsent sind? Wo sieht man Juden und Christen die sich selbst in die Luft sprengen und Moscheen niederbrennen? Wo gibt es in westlichen Ländern Gesetze die Muslimen ihre Religion verbieten oder einschränken? Namenschristen sind mit allen möglichen Strafen konfrontiert, inklusive der Todesstrafe wenn sie in islamisch-regierten Ländern predigen oder missionieren. Überall auf der Welt, besonders in Afrika, muslimischen Ländern und Asien, werden sie ermordet und Kirchen und Synagogen zerstört. Menschen aus dem Westen werden entführt, als Geiseln gehalten, und geköpft.

Gibt es Proteste und Demonstrationen im Westen gegen solche Gräueltaten? Überhaupt nicht. Zeichnet man einen dummen Cartoon, randalieren die Muslime, brennen Botschaften nieder und töten rund um den Erdball. Wenn die Muslime öffentlich ein paar Menschen aus dem Westen enthaupten, reagiert der Westen furchtsam und ist auf diesem Auge blind, versucht zu beschwichtigen und einen Kompromiss zu suchen, oder versucht zu verhandeln und Frieden zu schließen. Gelingt ihm dieser Ansatz? Falls die Antwort „ja“ sein sollte, warum wächst dann die muslimische Bedrohung in diesem Ausmaß? Warum stehen die Twin-Tower nicht mehr? Warum predigen der Iran und andere muslimische Länder, Organisationen und Individuen Tod und Zerstörung? Wie kommt es, dass Muslime, die britische Staatsbürger und dort geboren und aufgewachsen sind, fähig und willig sind willkürlich ihre Landsleute zu töten, ohne Rücksicht auf Alter, Geschlecht, Religion oder andere Umstände? Wie kommt es, dass sie öffentlich ihren Hass und Todeswunsch gegenüber Israel und Amerika erklären? Wo gibt es Amerikaner oder Juden die in den Straßen tanzen und toben und nach dem Blut eines Karikaturisten schreien und das seines Landes und aller Länder die dafür Verständnis zeigen?

Warru kommen die Muslime gerade jetzt? Sie sind hier wegen den Sünden des Westens und wegen den Sündern der Namenschristenheit. Es ist Gottes Gericht. Besser heiß oder kalt sein als lauwarm, sprach Jesus. Die Muslime sind eiskalt, während sie vorgeben heiß zu sein und sie werden die Lauwarmen auslöschen, die weder wissen noch interessiert was recht ist. Wenn wir versuchen den Menschen die Wahrheit zu predigen, auf unserer Webseite und in The Issues of Life, werden wir verspottet, verunglimpft, verachtet, verflucht, gehasst, beschimpft, zensiert, bedroht, zurückgewiesen, geringgeschätzt und verurteilt. Der Großteil derer die uns E-Mails schicken tut das. Wir wissen, dass wir die Wahrheit predigen und den Weg zum Leben. Wir wissen, dass wir den Willen Gottes tun. Wir wissen, dass wir predigen nicht zu verurteilen, aber unser Predigen verurteilt jene, die in ihrer Finsternis und ihren Sündern verharren. Wir predigen um zu warnen, zu retten, und um das zu verhindern, was geschehen wird, wenn sie nicht hören. Sie hören nicht.

Krieg, Terrorismus, Leid, und Tod stehen vor der Türe Amerikas.

Nordamerika war in seiner jüngeren Geschichte verhältnismäßig friedlich. Ja, es hat in großen Kriegen gekämpft, in Korea, Vietnam, dem Nahen Osten und an anderen Orten, aber auf seiner eigenen Erde blieb es relativ friedlich. Gott war gnädig. Aber Er hört auf damit wegzusehen. Wer wird entfliehen? Jetzt haben wir mit der Zerstörung des World Trade Centers in New York, Amerikas berühmter Stadt, das Fanal um das Blutvergießen und die Verheerung Amerikas (Kanada inbegriffen) beginnen zu lassen.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, dass das passiert, oder? Es tut mir Leid, dass ich der der Überbringer einer Nachricht bin, die alles andere als erfreulich ist. Es sind schreckliche Nachrichten. Es kommt den schlimmsten Nachrichten nahe, die man erfahren kann. Krieg, Terrorismus, Leid, und Tod stehen vor der Türe Amerikas. Auch Europa steht auf der Agenda. Man denke zum Beispiel an die Bomben in Spanien und England, die Randale und die neuerlichen Anschläge in Paris. Gott drückt nicht länger ein Auge zu angesichts der Schlechtigkeit und Hartherzigkeit sogenannter gottesfürchtiger Christen, Atheisten, Humanisten, New-Age-Anhänger, Anhänger der Ökumene, Katholiken, Mormonen, „Zeugen Jehovas“, Sieben-Tages-Adventisten, Sozialisten, Demokraten, Evolutions-Anhänger und jeder anderen Art selbstgerechter, falsch informierter und willentlich unwissender Gruppe die Gott entgegensteht. Die Hure Kirche ist im Begriff unterzugehen und geht schon unter, sie bekommt die Abreibung ihres Lebens.

Eine logischeFrage ist: Wenn die Geißel des Islam gegen Sünder gerichtet ist, warum richtet sich die größte Vehemenz gegen die Juden? Sind sie die größten aller Sünder? Nein und Ja. Einerseits sind wir alle schuldig am Blut Jesu Christi, Heide und Jude gleichermaßen. Wir sind alle Sünder und wurden alle schuldig befunden durch Gott. Die Juden sind schuldig, wie Luther und Hitler es sagten, aber Luther und Hitler sind beide genauso schuldig wie Judas. Wir sind alle schuldig. In diesem Punkt ist die Bibel sehr deutlich. Fragt mich, warum Luther das nicht wusste. Meine Antwort ist, dass Luther nicht den Geist Gottes hatte. Hätte er den Geist Gottes gehabt, wäre er nicht fähig gewesen, die Juden oder irgendjemanden sonst anzugreifen und zu verteufeln. Während er aus der Katholischen Kirche herausging, ging die Katholische Kirche nie ganz aus ihm.

Andererseits, ob es einem gefällt oder nicht, ob man darüber diskutiert oder nicht, die Juden sind das auserwählte Volk und die auserwählte Nation Gottes. Ja, Gott hat sie verstoßen und sich den Heiden zugewandt, aber die Bibel macht es sehr deutlich, dass Gott die Juden retten wird, wenn alles getan und gesagt ist:

„Und so wird ganz Israel gerettet werden, wie geschrieben steht: ‚Es wird aus Zion der Retter kommen, er wird die Gottlosigkeiten von Jakob abwenden; und dies ist für sie der Bund von mir, wenn ich ihre Sünden wegnehmen werde‘“ (Römer 11:26,27 nach Elberfelder).

Aus welcher Nation kam denn der Messias? Von wem kam die Bibel, wenn nicht von den Juden? Welches Buch ist mit der Bibel vergleichbar? Welche andere Nation wurde nach ihrer Vernichtung und 2000 Jahren der Zerstreuung über die ganze Welt wieder hergestellt, auf ihrem ursprünglichen Gebiet, wenn bis jetzt auch nur zum Teil? Das ist was die Bibel „von neuem geboren“ oder „wieder geboren“ nennt. Es steht auch geschrieben:

„Hinsichtlich des Evangeliums sind sie zwar Feinde um euretwillen, hinsichtlich der Auswahl aber Geliebte um der Väter willen. Denn die Gnadengaben und die Berufung Gottes sind unbereubar. Denn wie ihr einst Gott nicht gehorcht habt, jetzt aber Erbarmen gefunden habt infolge ihres Ungehorsams, so sind jetzt auch sie dem euch geschenkten Erbarmen gegenüber ungehorsam gewesen, damit auch sie jetzt Erbarmen finden. Denn Gott hat alle zusammen in den Ungehorsam eingeschlossen, damit er sich aller erbarmt. Welche Tiefe des Reichtums, sowohl der Weisheit als auch der Erkenntnis Gottes! Wie unerforschlich sind seine Gerichte und unaufspürbar seine Wege! Denn wer hat des Herrn Sinn erkannt, oder wer ist sein Mitberater gewesen? Oder wer hat ihm vorher gegeben, und es wird ihm vergolten werden? Denn aus ihm und durch ihn und zu ihm hin sind alle Dinge! Ihm sei die Herrlichkeit in Ewigkeit! Amen“ (Römer 11:28-36 nach Elberfelder).

Gott gebraucht sie als ein Mittel um Sein Volk zu züchtigen.

Weil dieJuden Gottes Auserwählte in dieser Welt sind, erwartet Gott mehr von ihnen. Weil sie um die Dinge Gottes besser wussten als jede andere Nation, sind sie als die Inhaber des Bundes und des Gesetzes und des Messias umso mehr verantwortlich. „Wem viel anvertraut ist, von dem wird man umso mehr fordern.“ Die Juden haben und werden die größere Züchtigung erfahren, aber ich garantiere euch feierlich und dankbar, wie das Wort Gottes es lehrt, dass wenn der Herr Sein Volk gezüchtigt hat, sie dort wo sie die Letzten waren, die Ersten sein werden, dort wo sie der Schwanz waren, werden sie der Kopf sein, wo sie gehasst, verachtet und vernichtet wurden, werden sie geliebt, geehrt und gerettet werden und ihre Feinde gehasst, verachtet und vernichtet werden. Er hat die Herzen derer verhärtet die Israel hassen, damit Er sie vernichten möge. (Es wird geschehen.) Auch heute, wo ist Saddam Hussein, zum Beispiel? Was ist mit dem Irak? Schaut wie diese Dinge sich entwickeln werden. Gott gebraucht sie als Werkzeuge um Sein Volk zu züchtigen, dann wirft Er diese Werkzeuge beiseite, ins Feuer.

Das ist Gottes Versprechen an Hitler (bereits erfüllt) und alle Feinde der Juden, einschließlich der Muslime: „Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dich verfluchen.“

Ich hoffe beständig die Juden wären besser und würden besser handeln, aber alles was sie tun ist die Welt nachzuahmen, ihre Götter anzubeten und es in allen ihren Wegen den Heiden gleichzutun. Schande über die Juden! Schande über Israel! Während sie nicht schlimmer sind als der Rest, sind sie auch kein Stück besser, was sie aber sein sollten und deswegen ist ihre Sünde größer. Ihre Sünde ist größer, also ist auch ihre Strafe größer. Aber ihr Gott wird sie erlösen und jeden anderen auch.

Ich muss eine weitere große Sünde des Westens erwähnen. Er kritisiert Israel in heuchlerischer Weise, wenn er verlangt, dass Israel sich zurückhält, während es schonungslos angegriffen wird, innerhalb und außerhalb seiner Grenzen. Keiner anderen Nation wird versucht diese Widersprüchlichkeit aufzuzwingen. Wie reagiert Amerika wenn es angegriffen wird? Die ganze Feuerkraft wird im Namen der „Gerechtigkeit“ aufgeboten. Ja, wie gerecht von Amerika, wie gerecht! (Die Ironie dürfte zu erkennen sein.)

Wir sind keineswegs die Ersten die diese Dinge sagen, die ich in diesem Text gesagt habe. Viele haben die Obszönitäten der Religion im Namen Christi gehört und gesehen. Viele haben protestiert gegen die Gottlosigkeit Amerikas und diese Warnungen und Zurechtweisungen blieben unbeachtet. Und wenn Prediger die sich in Amerika und Europa großer Beliebtheit erfreuen aufstehen um zu predigen, was sagen sie? Sie predigen Mitleid und Frieden. Billy Graham konnte nur Al Kaida und ihre Gewalt in New York verurteilen. Predigte er gegen die Ursache der Tragödie? Kannte er überhaupt die Ursache dieses Geschehnisses? Erkannte er die strafende Hand Gottes? Die Ursachen sind Amerikas Sünden und Heuchelei, sein dekadenter Lebensstil, sein Stolz und Hochmut, sein Wohlstand auf Kosten anderer. Warum rief Billy Graham nicht zur Umkehr auf und teilte Amerika nicht mit, dass wenn es nicht Buße tut, es einen schrecklichen Preis zahlen muss? Der Grund ist, dass Billy Graham, Benny Hinn und tausende andere Prediger sich vor Gott in Hurerei befinden, … sie alle. Es geht ihnen um den Anschein, sich gut zu fühlen, Menschen die denken „Liebe bedeckt eine Menge von Sünden“, während sie Gefallen tun, die Ohren kitzeln, das Lob der Menschen wertschätzen, über ihre Sünden gegenseitig hinwegsehen und Gottesdienste als Selbstzweck feiern, im Namen Gottes. „Jeder tut all das, was in seinen Augen recht ist.“ Es ist zügellose Gesetzlosigkeit, aber mit einer frommen Pose, einer religiösen Würze, einem Auftreten wie ein Heiliger, einer Form der Frömmigkeit bei der Gott ausspucken möchte.

Es ist Zeit für die Bestrafung weil die Warnungen unbeachtet blieben.

Wenn wir den Menschen diese Dinge sagen, werden wir als jene betrachtet, wegen denen Gott ausspuckt. Wir sind die, die hasserfüllt, arrogant, gemein, dumm, lächerlich, falsch, spalterisch, ignorant, ketzerisch, fanatisch, gesetzlich, ungnädig, anmaßend und ohne Liebe sind. Was für ein verhärtetes, störrisches, verdorbenes und unerbittliches Publikum wir haben! Viele unserer Verleumder behaupten ihre Mitmenschen zu lieben, ihr Bestes zu wollen aber sie zeigen ihr wahres Gesicht in ihrem offenkundigen Hass gegen uns und Gott, wenn wir ihnen sagen sie sollen umkehren wegen ihrer Sünde und sich Gott zuwenden. Während wir lieben, werden wir des Hasses beschuldigt; jene denen wir predigen hassen, aber geben vor zu lieben. Sie nennen Gutes böse und Böses gut.

Warum sollte man sogenannten Gläubigen sagen, dass Bilder verboten sind? Warum sollte man ihnen sagen, dass sexuelle Ausschweifungen, Trunkenheit und ein achtloses Leben Sünde ist? Wie kann es sein, dass eine böse Nation einer sogenannten gerechten Nation sagen kann, was gut und was böse ist, selbst in begrenztem Maße?

Jetzt kommen die Muslime um zu stehlen, zu töten und zu zerstören. Sie tun es jetzt und haben sich kaum vorgestellt, einige mit Waffen; und einige mit Rosen, während sie in unseren Ländern ihre Lobbyverbände installieren und ihre Moscheen bauen, aus denen sie ihre gegen ihre Gastländer indoktrinieren und aufhetzen und sich dabei die Freiheiten zunutze machen, die Leute aus dem Westen in muslimischen Ländern nicht haben und nicht einmal Muslime dort selbst. Die Muslime sind hier, von Gott gesandt, zu dem Zweck Amerika und den Westen zu richten. So wie Muslime vollkommen heuchlerisch und widersprüchlich sind, so war es der Westen gegenüber Gott.

Der Westen braucht die Muslime dringend. Ich kann mich erinnern wie meine Eltern zu mir sagten wenn ich widerspenstig war, „Dich juckt es nach einer Tracht Prügel!“ Der Westen hat um das Schwert und die Zerstörung gebettelt und beginnt nun das zu bekommen was er unbedingt wollte. Es ist Zeit für die Bestrafung, weil die Warnungen nicht beachtet und gering geschätzt wurden. Es wird nicht mehr lange dauern. Es hat begonnen und wird schlimmer werden ohne nachzulassen, bis viele weggerafft wurden.

Wo ist die freie Meinungsäußerung? Darf ich die Wahrheit sagen? Werde ich jetzt verklagt für das was ich gesagt habe? Werde ich von Muslimen getötet, deren Mullahs heute Kopfgelder auf Schriftsteller und Karikaturisten aussetzen? Sagt ihr es mir. Das was die Menschen erwartet haben, ist im Begriff zu geschehen und es wird offensichtlich sein. Das Gericht wird nicht zu übersehen sein. Jeder muss umkehren zu Gott.

Victor Hafichuk

Anhang:

Von Ali Sinas Website, www.faithfreedom.org:

„Damit ihr die Boshaftigkeit des Islams erkennt, lasst uns einige Verse aus dem Koran nehmen und die Worte ‚Muslime‘ und ‚Nicht-Muslime‘ vertauschen und schauen wie es klingt:

In die Herzen der Muslime werde Ich Schrecken werfen. Treffet sie oberhalb des Nackens und schlagt ihnen die Fingerspitzen ab! 8:12,
Die Nicht-Muslime sollen sich keine Muslime zu Freunden nehmen. 3:28,
Wecke die Nicht-Muslime um gegen die Muslime zu kämpfen. 8:65,
Dann tötet die Muslime, wo ihr sie findet. 9:5,
Bekämpfet die Muslime; Allah wird sie strafen durch eure Hand und sie demütigen. 9:14,
O ihr Nicht-Muslime, nehmt nicht eure Väter und eure Brüder zu Freunden, wenn sie den Islam vorziehen. 9:23,
O ihr Nicht-Muslime! Wahrlich, die Muslime sind unrein. 9:28,
O ihr Nicht-Muslime, kämpfet wider jene der Muslime, die euch benachbart sind, und lasst sie in euch Härte finden. 9:123,
Wenn ihr auf die Muslime stoßet, trefft ihre Nacken. 47:4“

Facebook Comments